grauslich...


grauslich...
1. см.. grauenerregend → Grauen erregend

Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • grauslich — grauslich:⇨Entsetzen(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • grauslich — grausen: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Verb mhd. grūsen, griusen, ahd. ir grū‹wi›sōn ist eine Weiterbildung zu dem unter 2↑ grauen behandelten Verb. Das Substantiv Graus (mhd. grūs‹e› »Furcht, Schrecken; Schreckbild«) ist durch den …   Das Herkunftswörterbuch

  • grauslich — graus|lich 〈Adj.; bair. österr.〉 grässlich, hässlich * * * graus|lich <Adj.> [mhd. grūslich, griuslich, zu ↑ Graus] (bes. bayr., österr. ugs.): leichtes Schaudern hervorrufend; abscheulich, grässlich; hässlich: ein Anblick von er… …   Universal-Lexikon

  • grauslich... — 1. см.. grauenerregend → Grauen erregend …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • grauslich — graus|lich (besonders bayrisch, österreichisch umgangssprachlich für unangenehm, hässlich) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • gräuslich — (Adj.) [graislich] abscheulich, grässlich, hässlich, widerlich …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • fies — 1. Abscheu hervorrufend, ekelerregend, entsetzlich, furchtbar, katastrophal, schrecklich, unangenehm, unappetitlich, unausstehlich, unerträglich, Widerwillen hervorrufend; (geh.): degoutant; (bildungsspr.): infernalisch; (ugs.): gräulich,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Czubok — Engelbert Czubok (* 28. Juli 1902 in Witkowitz; † 22. Oktober 1969 in Stuttgart) war als Lyrischer Bariton ein deutscher Opernsänger und Kammersänger. Er war Ehrenmitglied der Stuttgarter Staatsoper. „Der Mann, der einst aus Herzenslust und… …   Deutsch Wikipedia

  • Engelbert Czubok — (* 28. Juli 1902 in Witkowitz; † 22. Oktober 1969 in Stuttgart) war als lyrischer Bariton ein deutscher Opernsänger und Kammersänger. Er war Ehrenmitglied der Stuttgarter Staatsoper. „Der Mann, der einst aus Herzenslust und Hunger sang“, so… …   Deutsch Wikipedia

  • Gusto — Der Begriff Gusto ist entlehnt aus dem Italienischen (aus dem lateinisch gustare), wo es die Bedeutung von ‚Geschmack, schmecken‘ hat, im wörtlichen wie im übertragenen Sinne, auch im Sinne von ‚gefallen‘, so im Spanischen «Me gusta» (es… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.