Flußkrebs
Flusskrebs

Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flußkrebs — (Krebs, Astacus), Gattung der Scherenkrebse (s. Krebse), lebt nur in Süßwasser und umfaßt zahlreiche Arten. Die Jungen kommen (im Unterschied von denen des naheverwandten Hummers) aus dem Ei fast ganz in Gestalt der Alten. Der gemeine Flußkrebs… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Flußkrebs — (Astacus fluviatilis), s.u. Krebs …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flußkrebs — (Astăcus), Gattg. der langschwänzigen zehnfüßigen Krebse des süßen Wassers. Der europ. F. (Astăcus fluviatĭlis L. [Abb. 611]) bewohnt kalkhaltige Gewässer von ganz Europa mit Ausnahme des hohen Nordens. Er bildet zwei Abarten, den Edelkrebs, mit… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Flußkrebs — Flusskrebse Flusskrebse (Astacoidea) Systematik Unterstamm: Krebstiere (Crustaceae) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Flußkrebs — Flusskrebs …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • Flußkrebs, der — Der Flúßkrbs, des es, plur. die e, Krebse, welche ihre Wohnung in Flüssen haben; zum Unterschiede von den Seekrebsen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Europäischer Flußkrebs — Edelkrebs Edelkrebs (Astacus astacus) Systematik Unterordnung: Pleocyemata Teilordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Krebse — Krebse, im weitern Sinne soviel wie Krebstiere (s. d.), im engern Sinn und im Gegensatz zu den Krabben (s. d.) oder Kurzschwänzern die langschwänzigen Zehnfüßer (Decapoda macrura) aus der Ordnung der Schildkrebse, zu denen Flußkrebs, Hummer,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Krebstiere — (Krustentiere, Krustazeen, Crustacea, hierzu Tafel »Krebstiere I und II«), Klasse der Gliederfüßer, mit einer Chitinhülle umgebene Tiere, deren Kopf und Brust meist zum Cephalothorax (Kopfbrust) verschmolzen ist, der wie auch der Hinterleib… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Larve — (Larva), ursprünglich Bezeichnung für Gestalten des altitalischen Volksglaubens, die in der Unterwelt die Sünder plagen und auf Erden als Gespenster die Menschen schrecken, später für böse Geister der Verstorbenen im Gegensatz zu den Laren (s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”