Flußfisch
Flussfisch

Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flußfisch — Flussfisch …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • Flußfisch, der — Der Flúßfisch, des es, plur. die e, Fische, welche sich nur allein in Flüssen oder fließenden Wassern aufhalten; zum Unterschiede von den Seefischen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Weißfisch — Weißfisch, 1) so v.w. Blicke; 2) (Leuciscus Klein.), Gattung der Fische, gebildet aus den Arten der Gattung Karpfen, wo die Rücken u. Afterflosse kurz sind u. keine Stacheln u. Bartfäden sich finden. Dazu zahlreiche, nicht bes. geschätzte Arten,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Asper [1] — Asper (Rauhbarsch, Aspro Cuv.), Gattung aus der Fischfamilie Barsche, Körper langgestreckt, die 2 Rückenflossen getrennt, Kopf platt, Schnauze über das Maul vorgestreckt, am Vorderkiemendeckel keine, am Kiemendeckel einige stumpfe Zähne. Arten:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brasse [2] — Brasse, 1) so v.w. Abrămis Cuv., Untergattung der Gattung Karpfen, ohne Bartfäden, Rückenflosse kürzer als die lange Afterflosse mit den Arten Abramis brama, blicca, ballērus u.a.; 2) (Cyprinus Brama L., Abramis Br. Cuv.), Flußfisch, Afterflosse… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Doras — (D. Lacép., Nagelwels), Fischgattung der breitköpfigen Brustflosser (bei Cuvier, der Welsartigen); hat als zweite Rückenflosse eine Fettflosse, an den Seiten eine nagelförmige Schienenreihe; 6 Bartfäden; in den Rücken u. Brustflossen sind starke …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lepadogaster — Lepadogaster, 1) Gattung der Scheibenflosser (Discoboli), aus der Ordnung der Malacopterygii u. der Abtheilung der Subbranchiales; Leib schuppenlos, Kopf breit u. niedergedrückt; Brustflossen doppelt; die innern bilden mit den Bauchflossen durch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wels [1] — Wels (Silurus Art.), Gattung der Edelfische aus der Familie der Weise (Siluridae), große Fische mit nackter Haut, großem, breitgedrücktem Kopf, weitem Maul, Bartfäden, sehr kurzer Rückenflosse, ohne Fettflosse, mit sehr langer Afterflosse,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Äsche (1), die — 1. Die sche, plur. die n, ein den Forellen ähnlicher Flußfisch, mit kleinen Schuppen, welcher diesen aber am Geschmacke noch vorgezogen wird, und auf den Seiten aschenfarben ist, wovon er auch den Nahmen hat; Thymallus, L. Anm. In… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Elte, die — Die Êlte, ein Flußfisch, S. Alant …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”