Oxydul


Oxydul
Oxidul

Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oxydul — ist ein veralteter Begriff für Oxide niedriger Oxidationsstufen.[1] Das Wort stammt von dem gr. lat. Kunstwort „oxydum“ = „Oxid“ ab, die Suffigierung mit dem lat. Deminutiv auf „ ulus, a, um“, also „oxydulum“ bedeutet demzufolge „Oxidchen“,… …   Deutsch Wikipedia

  • Oxydul — (Oxydulum), s. Oxydation …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oxydūl — Oxydūl, s. Oxyde …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • -oxydul — o|xy|dul [über oxyd zu ↑ oxid (1); ul = vermutlich lat. Diminutivsilbe]: Suffix in historischen Namen von Elementsauerstoffverb. (↑ Oxide), in denen das Element in niedrig[st]er Wertigkeit (Oxidationsstufe) vorliegt, z. B. Kupferoxydul (Cu2O),… …   Universal-Lexikon

  • Oxydul — O|xy|dul 〈n.; Gen.: s, Pl.: e; Chemie〉 Oxid eines Elementes, in dem dieses in seiner niedrigsten Wertigkeit auftritt, z. B. Kupferoxydul, heutige Bez.: Kupfer(I) oxid …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Oxydul — Oxidul …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • Titrirmethode — (Maßanalyse), ist eine in der neueren Zeit in der Chemie häufig angewendete analytische Methode, bei welcher man die Quantität in Lösung übergeführter Substanzen durch das verbrauchte Volumen der Lösung eines Reagens ermittelt.[625] Man setzt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eisen [1] — Eisen (lat. Ferrum), I. (Fe = 28, Chem.), in der Natur sehr verbreitetes Metall; findet sich fast überall im Mineralreiche u. in geringer Menge auch im Pflanzen u. Thierreiche (bildet z.B. einen Bestandtheil des Blutfarbstoffs). A) Im reinen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eisen [2] — Eisen kommt in verschiedener Gestalt im Ackerboden vor, der von ihm seine Färbung erhält, und übt den entschiedensten Einfluß auf das Wachsthum der Pflanzen. Sehr leicht nachtheilig für dasselbe wird das basisch kohlensaure E.oxydul (in den… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zinn [1] — Zinn (Stannum). I. (Chem.), chemisches Zeichen Sn, Äquivalent 58 (H = 1) od. 725 (O = 100). Metall, ist fast silberweiß, mit einem Stich ins Bläuliche, etwas härter als Blei, geschmeidig, läßt sich zu dünnen Blechen auswalzen u. zu Draht… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.